Selbstführung und Achtsamkeit

Kompetenzentwicklung auf Basis von modernen Managementtechniken und Yoga. Was haben Führung und Yoga miteinander gemeinsam? Ein effektives sich Selbst führen. Damit wird Führung nach Außen möglich.

Führen ist mehr als Analyse, Ratio und zahlenbasierte Unternehmenssteuerung. Leadership braucht Selbstbeobachtung und Selbsterkenntnis, um auch im Stressmodus und bei Entscheidungen großer Tragweite mit Ruhe und Klarheit agieren zu können. Die Yoga-Lehre legt das Augenmerk auf die Führung von innen sowie die Selbsterkenntnis und formt dadurch eine optimale Quelle für Führungskräfte.

Führen ist auch Vorleben (Wer andere führen will, muss sich selbst führen). Wer achtsam und wertschätzend mit sich umgeht, dem fällt es leichter, die Beziehungen mit anderen zu gestalten und geht mit gutem Beispiel voran. Im 21. Jahrhundert werden Selbstführung und soziale Fähigkeiten die Kernkompetenzen von wirkungsvollen Führungskräften bilden. So kann sich Selbstvertrauen, Vertrauen und Resilienz entwickeln.

Effektive Führung beginnt also im Inneren. Selten jedoch bietet der Führungsalltag die Möglichkeit, den eigenen Führungsstil zu reflektieren und Klarheit über das eigene Verhalten und die eigene Wirkung zu erlangen. In diesem Seminar nehmen Sie sich zwei Tage Zeit für diese wichtigen Erkenntnisse.

Sie setzen sich mit Ihrer Persönlichkeit, Ihren Antreibern und Ihrem eigenen Führungsleitbild auseinander. Sie erlernen die wichtigsten Führungskompetenzen und werden sowohl die modernen Werkzeuge des Managements kennen lernen, als auch die alten Techniken des Yogas.


Methoden

Interaktive Kurzvorträge der Trainerinnen, Einzel- und Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, Feedback, Yoga-Einheiten, Achtsamkeitstraining und Meditation.

 

Zielgruppe
Dieses Training wendet sich an Führungskräfte, die ganzheitlich sich und andere führen möchten. 

 

Termine

Frühjahr 2019

 

Ort

41379 Brüggen